Allgemeine Informationen

»Willkommenspaket«

Unter diesem Stichwort entwickeln die Gemeinden derzeit ihre individuelle Form um entsprechend auf Flüchtlinge zuzugehen und einen Beitrag zur Aufnahme zu leisten. Neben Informationen (wie Ortsplan, wichtige Einrichtungen, Entsorgung von Müll, Spielmöglichkeiten für Kinder, …) sind auch Begegnungsabende im Gespräch und mancherorts bereits fixer Bestandteil der Begrüßungskultur.

Einbinden der Flüchtlinge ins Vereinsgeschehen

Gemeinsame Interessen oder die Begeisterung für Sport, erleichtert es, diesen Menschen rasch neue Verbindungen herzustellen. Vereine, die darüber nachdenken, Asylwerber bzw. Konventionsflüchtlinge gezielt anzusprechen, können sich vorab gerne nähere Informationen und Erfahrungen einholen.

Da lässt sich in kurzer Zeit etwas in die Wege leiten.

Integration persönlich begleiten

Eine junge Frau, einen jungen Mann oder eine Familie dabei zu begleiten, nach der Flucht neu Fuß zu fassen, ist eine weitere Möglichkeit am Schicksal der Menschen Anteil zu nehmen.

Die Caritas bietet ein Mentorenprojekt für unbegleitete Minderjährige an und bietet ihren Freiwilligen für diese Aufgaben Einschulung und Begleitung an.

In Gemeinden, die hier in der Flüchtlingsintegration aktiv sind, gibt es zudem Anknüpfungsmöglichkeiten, wenn Sie in diese Richtung den Kontakt suchen und ihre Unterstützung anbieten wollen.

Mentorenprojekt für Flüchtlinge | Foto: © Matthias Weissengruber Foto: © Matthias Weissengruber

Integration im Land Vorarlberg

»Integration funktioniert, wenn die Mehrheitsgesellschaft offen bleibt, gute Strukturen gegeben sind und die Zugewanderten dazu beitragen, ein aktiver Teil der Gemeinschaft zu werden.«

Alle Berichte und Programme vom Land Vorarlberg finden Sie unter:

www.vorarlberg.at/integration

Sie möchten sich einbringen?

Bestehende Initiativen freuen sich über weitere Mithelferinnen und Mithelfer! Wenn Sie interesse haben, melden Sie sich unverbindlich bei der entsprechenden Ansprechperson.

Kontaktperson suchen
himmel
himmel